Dr. Daniel Bopp

Geschlechtsbestimmung bei Insekten

Entwicklungsbiologische Vorgänge werden durch Kaskaden regulatorischer Genaktivitäten gesteuert. Wir untersuchen die Evolution solcher genetischer Regulationsmechanismen am Modell der Geschlechtsbestimmung, deren Steuerung bei der Taufliege Drosophila melanogaster im Detail bekannt ist. Der Vergleich mit der Stubenfliege Musca domestica hat ergeben, dass das Gen am Ende der Kaskade doublesex, und auch seine direkten Regulatoren, transformer und transformer2, hoch konserviert sind und möglicherweise das ursprüngliche bifunktionale Schaltsystem für die

Frau/Mann Symbole

Hausfliege

Geschlechtsbestimmung darstellen. Im Gegensatz dazu scheinen die Gene, welche oberhalb von transformer dieses System kontrollieren, in der Evolution der Insekten stark divergiert zu haben. Zur Zeit untersuchen wir solche geschlechtsbestimmenden Gene in der Stubenfliege und anderen Dipterenarten mit dem Ziel, die adaptiven Veränderungen der regulatorischen Gene im Laufe der Evolution aufzuzeigen.